Unesco

Unesco

Place Stanislas, Place d’Alliance, Place de la Carrière: die drei Plätze bilden ein einzigartiges Ensemble von Meisterwerken der Baukunst, das zum Weltkulturerbe gehört.

Art nouveau

Art nouveau

Die künstlerische Bewegung des Art nouveau florierte ab Ende des 19. Jahrhunderts in Nancy und unter verschiedenen Bezeichnungen, wie z. B. Jugendstil, in ganz Europa.

Nachtleben

Nachtleben

Sie möchten abends ausgehen? In Nancy gibt es Möglichkeiten für jeden Geschmack, nicht nur für Studenten! Bars, Restaurants, Theater, Konzerte, Bowling usw.

Stadt mit Charme

Stadt mit Charme

Lassen Sie sich in Nancy von den vielen unterschiedlichen Stadtvierteln mit ihrer ganz eigenen Atmosphäre überraschen.

Im Grünen

Im Grünen

Entdecken Sie eine von Wäldern umgebene Stadt mit erstaunlich viel Grün und Blumen und einer großen botanischen Tradition.

Gastronomie

Gastronomie

Lust auf Lothringer Küche? Entdecken Sie die Restaurants der Stadtregion, einheimische Produkte und Rezepte! Wie wäre es mit einem Marktbesuch oder einem Kochkurs?

Einkaufen

Einkaufen

Gehen Sie gerne shoppen? Lassen Sie sich von den Geschäften der Stadt verführen. Lebensmittel, Deko-Objekte, Souvenirs oder Mode – Sie finden dort alles, was Sie suchen.

Kongresse

Kongresse

Für die Ausrichtung von Kongressen bietet Nancy viele Vorteile, unter anderem die Nähe des Kongresszentrums zum Bahnhof und zum Stadtzentrum.

Jugendstilmuseum

Nancy Tourismus > Entdecken > Museen > Jugendstilmuseum

Jugendstilmuseum

Mobilier au musée de l'école de Nancy

Jugendstilmuseum

Um die Jahrhundertwende erlebt die hiesige Jugendstilgruppe durch den entscheidenden Einfluss zahlreicher Künstler, darunter insbesondere Emile Gallé, eine außergewöhnliche Entwicklung.
Glaswaren, Möbel, Buntglasfenster und Keramik sind von dieser Erneuerungsbewegung betroffen.
In dem 1951-52 von der Stadt erworbenen Haus von Eugène Corbin ist das Musée de l’École de Nancy in dem zeitgenössischen architektonischen Rahmen beheimatet, der seinen Ausstellungsstücken entspricht.
Trotz der regen Bautätigkeit im Viertel bleibt der Garten in großen Teilen erhalten und seine Neugestaltung im Jahr 1999 sorgt für eine Pflanzenkulisse, wie sie zu Beginn des Jahrhunderts üblich war. Im Innern setzt sich die für jene Epoche so typische Atmosphäre mit den Möbeln und den Exponaten fort.

Sammlungen

Die Sammlungen zeugen von der Vielfalt der Techniken (Möbel, Kunstobjekte, Glasherstellung und -malerei, Leder, Keramik, Textil, …), welche die Künstler der Schule von Nancy meisterhaft beherrschten.
Das Masson-Esszimmer, eine Arbeit von Eugène Vallin, ist fast komplett ausgestellt. Weitere einzigartige Werke von hohem künstlerischem Wert sind zum Beispiel das Bett «Aube et crépuscule» («Morgengrauen und Abenddämmerung») und der Tisch «Le Rhin» («Der Rhein») von Émile Gallé, das «Schlafzimmer der Villa Majorelle» und das Klavier «La mort du cygne» («Der Schwanentod») von Louis Majorelle. Eine Gruppe von Glasobjekten von Émile Gallé veranschaulicht die technische Meisterleistung und die naturalistische Inspiration dieser künstlerischen Bewegung.

Die Villa Majorelle

Die Villa Majorelle kann im Rahmen angemeldeter Führungen, die vom Jugendstilmuseum organisiert werden, um 14.30 Uhr und 15.45 Uhr an Samstagen und Sonntagen.

Auskünfte und Reservierung (obligatorisch)
- Tel.:
+33 (0)3.83.17.86.77
- e-mail: servicedespublics-musees@mairie-nancy.fr

Praktische infos

Jugendstilmuseum

36-38 rue du Sergent Blandan
54000 NANCY
03 83 40 14 86
http://www.ecole-de-nancy.com/web/

ÖFFNUNGSZEITEN
Mittwoch bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr (montags und dienstags geschlossen).
 
GESCHLOSSEN am
1. Januar, 1. Mai, 14. Juli, 1. November und 25. Dezember

EINTRITTSPREISE
(Eintrittskarte ganztäglich gültig)
• Erwachsene 6 €
• Ermäßigt 4 €
Kostenlos für Alle am 1. Sonntag des Monats

FÜHRUNGEN
Freitag, Samstag und Sonntag jeweils um 15.00 Uhr (in fr. Sprache)
Gruppenführungen: Auskunft beim Museum einholen (max. 20 Personen)

 
 
Online-Reservierung
 

Gute Tipps

  • Nancy City Pass

    Nancy City Pass

    Der Nancy City Pass ist praktisch und günstig, Sie können damit die Stadt besichtigen und erhalten zahlreiche Ermäßigungen.

  • Place Stanislas

    Wochenend in Nancy

    Möchten Sie Nancy kennenlernen? Besichtigen Sie die Stadt frei nach Lust und Laune!

  • Museen

    Wichtiger Hinweis: Der Eintritt zu den Museen ist jeweils am ersten Sonntag des Monats frei.

    Freizeitideen

    image bulle grise

    Finden Sie Nancy Tourisme in den sozialen Netzwerken und bleiben Sie in Verbindung!