Unesco

Unesco

Place Stanislas, Place d’Alliance, Place de la Carrière: die drei Plätze bilden ein einzigartiges Ensemble von Meisterwerken der Baukunst, das zum Weltkulturerbe gehört.

Art nouveau

Art nouveau

Die künstlerische Bewegung des Art nouveau florierte ab Ende des 19. Jahrhunderts in Nancy und unter verschiedenen Bezeichnungen, wie z. B. Jugendstil, in ganz Europa.

Nachtleben

Nachtleben

Sie möchten abends ausgehen? In Nancy gibt es Möglichkeiten für jeden Geschmack, nicht nur für Studenten! Bars, Restaurants, Theater, Konzerte, Bowling usw.

Stadt mit Charme

Stadt mit Charme

Lassen Sie sich in Nancy von den vielen unterschiedlichen Stadtvierteln mit ihrer ganz eigenen Atmosphäre überraschen.

Im Grünen

Im Grünen

Entdecken Sie eine von Wäldern umgebene Stadt mit erstaunlich viel Grün und Blumen und einer großen botanischen Tradition.

Gastronomie

Gastronomie

Lust auf Lothringer Küche? Entdecken Sie die Restaurants der Stadtregion, einheimische Produkte und Rezepte! Wie wäre es mit einem Marktbesuch oder einem Kochkurs?

Einkaufen

Einkaufen

Gehen Sie gerne shoppen? Lassen Sie sich von den Geschäften der Stadt verführen. Lebensmittel, Deko-Objekte, Souvenirs oder Mode – Sie finden dort alles, was Sie suchen.

Kongresse

Kongresse

Für die Ausrichtung von Kongressen bietet Nancy viele Vorteile, unter anderem die Nähe des Kongresszentrums zum Bahnhof und zum Stadtzentrum.

Stadtregion Grand Nancy

Nancy Tourismus > Entdecken > Geschichte und Kulturerbe > Stadtregion Grand Nancy

Stadtregion Grand Nancy

Kulturerbe und Geschichte

Chartreuse de Bosserville

Am Fuß der Lothringer Hochebene im Norden und im Westen des Ballungsgebietes finden sich Siedlungen aus der Eisenzeit. Die interessanten Funde sind im Lothringer Museum ausgestellt (Fundstätten Ludre und Butte Sainte Geneviève).

Die Stadt Nancy wurde im 11. Jahrhundert durch Herzog Gérard 1. gegründet, der das "Castrum nanceieum", eine Bastion zum Schutz der Meurthe im Moselgraben, bewehrte und ausbaute.

Nancy, deren keltischer Name "Nancé" soviel wie Sumpfgebiet bedeutet, entwickelt sich westlich der Meurthe rund um einen Komplex militärischer und Verwaltungsbauten, aus denen unter Herzog René II. gegen Ende des 15. Jahrhunderts der Herzogspalast entsteht.

Der Komturei-Turm "Tour de la Commanderie" ist das älteste Gebäude der Stadt Nancy (in der heutigen Avenue Foch). Er gehörte zur Johanniter-Komturei, die im 12. Jahrhundert außerhalb der Stadt unweit des Sankt-Johannes-Sees (Etang Saint Jean) errichtet wurde. 

Die mittelalterliche Stadt (Vieille Ville) gedeiht. Gegen Ende der Renaissance in Lothringen errichtet Charles III. die Neustadt "Ville Neuve" und vervierfacht damit die Fläche der Stadt Nancy. Der letzte Herzog des Lothringer Geschlechts, Stanislas, verbindet die beiden Stadtkerne, Alt- und Neustadt, um die Errichtung des königlichen Platzes "Place Royale" zu ermöglichen (Bauzeit von 1752-1755).

Der Großraum Nancy zählt eine ganze Reihe von Schlössern. Fléville, mit seinem 25 m langen Balkon im Renaissance-Stil, ist eines der bemerkenswertesten Baudenkmäler. 

Auch die eindrucksvolle Kartause von Bosserville wurde im Jahre 1666 in der Gemeinde Art sur Meurthe errichtet. Die Kirche der Kartause stammt aus dem 18. Jahrhundert.

Auf den sonnigen Hängen von Dommartemont, Laxou, Villers und Vandoeuvre entstehen Winzerdörfer.

Jarville la Malgrange in nur wenigen Meilen vom Stadtzentrum von Nancy ist eine der Lieblingsresidenzen von Herzog Stanislas im 18. Jahrhundert.

Die rasende Urbanisierung im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts begründet das städtische Kontinuum, das ziemlich genau das heutige Ballungsgebiet bildet.

Der Großraum Nancy (Grand Nancy) zählt eine Vielzahl an Baudenkmälern wie die Kartause von Bosserville (17. und 18. Jahrhundert) in Art sur Meurthe, das Schloss Fléville mit seinem Park (16. bis 18. Jahrhundert), das Anwesen Domaine de Montaigu (19. Jahrhundert) in Laneuveville devant Nancy, das Anwesen Domaine du Charmois (19. Jahrhundert) in Vandoeuvre und den Phantasiebau im orientalischen Stil La Douera (19. Jahrhundert) in Maxéville.

Ebenfalls Sehenswert sind die Kirche Saint Médard in Saint Max, das älteste Gebäude des Ballungsgebietes mit dem Turm der Komturei in Nancy, und der Pôle Saint Georges in Essey les Nancy.

 
 
Online-Reservierung
 

Gute Tipps

  • Nikolausfest

    Das Nikolausfest ist ein traditionelles und populäres Fest und bietet in Nancy jedes Jahr ein lebendiges Schauspiel für Jung und Alt im Zeichen.

  • Nancy City Pass

    Nancy City Pass

    Der Nancy City Pass ist praktisch und günstig, Sie können damit die Stadt besichtigen und erhalten zahlreiche Ermäßigungen.

  • Museen

    Wichtiger Hinweis: Der Eintritt zu den Museen ist jeweils am ersten Sonntag des Monats frei.

    Freizeitideen

    image bulle grise

    Finden Sie Nancy Tourisme in den sozialen Netzwerken und bleiben Sie in Verbindung!