Unesco

Unesco

Place Stanislas, Place d’Alliance, Place de la Carrière: die drei Plätze bilden ein einzigartiges Ensemble von Meisterwerken der Baukunst, das zum Weltkulturerbe gehört.

Art nouveau

Art nouveau

Die künstlerische Bewegung des Art nouveau florierte ab Ende des 19. Jahrhunderts in Nancy und unter verschiedenen Bezeichnungen, wie z. B. Jugendstil, in ganz Europa.

Nachtleben

Nachtleben

Sie möchten abends ausgehen? In Nancy gibt es Möglichkeiten für jeden Geschmack, nicht nur für Studenten! Bars, Restaurants, Theater, Konzerte, Bowling usw.

Stadt mit Charme

Stadt mit Charme

Lassen Sie sich in Nancy von den vielen unterschiedlichen Stadtvierteln mit ihrer ganz eigenen Atmosphäre überraschen.

Im Grünen

Im Grünen

Entdecken Sie eine von Wäldern umgebene Stadt mit erstaunlich viel Grün und Blumen und einer großen botanischen Tradition.

Gastronomie

Gastronomie

Lust auf Lothringer Küche? Entdecken Sie die Restaurants der Stadtregion, einheimische Produkte und Rezepte! Wie wäre es mit einem Marktbesuch oder einem Kochkurs?

Einkaufen

Einkaufen

Gehen Sie gerne shoppen? Lassen Sie sich von den Geschäften der Stadt verführen. Lebensmittel, Deko-Objekte, Souvenirs oder Mode – Sie finden dort alles, was Sie suchen.

Kongresse

Kongresse

Für die Ausrichtung von Kongressen bietet Nancy viele Vorteile, unter anderem die Nähe des Kongresszentrums zum Bahnhof und zum Stadtzentrum.

Daum

Nancy Tourismus > Entdecken > Geschichte und Kulturerbe > Art nouveau und Art déco > Daum

Daum

La collection Daum au musée des Beaux-Arts, Nancy

DAUM

Daum und Nancy sind untrennbar miteinander in der Erfolgsgeschichte einer der größten Kristallhütten Frankreichs verbunden, die gegen Ende des 20. Jahrhunderts gegründet wurde.  Den eigentlichen Bekanntheitsgrad von DAUM begründete die um das Jahr 1900 gegründete Jugendstilbewegung "Ecole de Nancy". Das Unternehmen zeichnet sich durch Langlebigkeit und Kreativität gleichermaßen aus und es gelang ihm, seine Produktion insbesondere aus Kristallglaspaste weiterzuentwickeln und sich damit Weltruhm zu verschaffen.

Die Daum-Sammlung des Museums der Schönen Künste (Musée des Beaux-Arts) von Nancy: http://edn.fitech.fr/legendes/b_daum_vue.htmlDie Daum-Sammlung im Museum der Schönen Künste (Musée des Beaux-Arts) von Nancy zählt über 600 Teile und wird sowohl von Wissenschaftlern als auch vom Publikum als tonangebende Sammlung weltweit betrachtet. Tatsächlich kann sich kein einziges anderes Museum Frankreichs oder im Ausland einer vergleichbaren Sammlung rühmen. Es ist eine Sammlung von ästhetischer und historischer Güte ersten Ranges und veranschaulicht die Geschichte der Manufaktur von ihrer Gründung in den 1880er Jahren bis zu den Schöpfungen der 1990er Jahre.

Die DAUM-Manufaktur in Nancy, die Boutique und die Produktion in Vannes le Châtel: Die besonderen Merkmale der Daum-Manufaktur sind ihre Langlebigkeit und ihr anhaltender Weltruhm. Die Hauptgeschäftsfelder von Daum reichen von Spezialanfertigungen über die ständige Verbesserung der laufenden Produktion bis hin zur Entwicklung von Kristall-Tischservices. In den ursprünglichen Räumlichkeiten der Kristallmanufaktur im Zentrum von Nancy entwirft und testet ein Glaskünstlerteam neue Prototypen. In dieser Werkstatt werden die seltensten Stücke gefertigt. Dort findet sich auch die einzige Werkverkaufs-Boutique, wo man Auslaufmodelle oder Teile mit kleinen Fehlern (die für Laien meist nicht sichtbar sind) zu interessanten Preisen erwerben kann.

Die Werkstatt kann besichtigt werden. Die Besichtigungsmöglichkeit gilt nur für Gruppen von 10 bis 15 Teilnehmern. Werkstatt Kontakt: (+33) (0)3 83 30 80 24

In der Show room-Boutique auf dem Place Stanislas werden Unikate aber auch Vasen, kleinere Deko-Objekte und Schmuckstücke ausgestellt.

Am Kristallhüttenstandort Vannes le Châtel in 20 km Entfernung von Nancy in Richtung Toul befindet sich die Daum-Manufaktur mit der Serienproduktion von Tisch-Services und Schmuck.

Daum, die Geschichte einer Familie: Im Jahre 1871 ließ sich der Notar Jean Daum in Nancy nieder und kaufte die örtliche Glashütte, die zu diesem Zeitpunkt gewöhnliche Gläser und Glaswaren herstellte. Seine Söhne Auguste und Antonin steigen rasch mit in das Geschäft ein. http://edn.fitech.fr/legendes/b_poirel_vase.htmlGegen 1891 schafft Antonin Daum einen künstlerischen Fertigungsbereich. Er umgibt sich mit Mitarbeitern mit ausgeprägtem Charakter: Jacques Gruber, Henri Bergé und Amalric Walter, der die Glaspastentechnik einführt. Die Glashütte Daum, die in die neue Jugendstilbewegung eingebunden ist, nimmt nahezu an allen Weltausstellungen teil.  Nach dem Ersten Weltkrieg entwickelt Paul Daum das neue Jungendstil-Flair.  http://edn.fitech.fr/legendes/b_daum_verrevin.htmlNach dem Zweiten Weltkrieg prägen Henri und Michel Daum einen Stilwechsel mit Augenmerk auf die Transparenz des Kristallglases und schlichte Linienführung. Seit dieser Zeit geht herrscht eine rege Zusammenarbeit mit großen Künstlern – derzeit über 350 – wie Salvador Dali, César oder jüngst Hilton Mac Connico, Garouste und Bonnetti sowie Christian Pillet im Bereich der Kreation neuer Modelle aus Glaspaste.

www.daum.fr

DAUM-Manufaktur (Werkstatt und Werkverkauf-Boutique): 17 rue des Cristalleries – 54000 Nancy,  Frankreich

DAUM: Show room-Boutique: Place Stanislas – 54000 Nancy, Frankreich

DAUM-Manufaktur: 54112 Vannes le Châtel, Frankreich 

 
 
Online-Reservierung
 

Gute Tipps

  • Nikolausfest

    Das Nikolausfest ist ein traditionelles und populäres Fest und bietet in Nancy jedes Jahr ein lebendiges Schauspiel für Jung und Alt im Zeichen.

  • Nancy City Pass

    Nancy City Pass

    Der Nancy City Pass ist praktisch und günstig, Sie können damit die Stadt besichtigen und erhalten zahlreiche Ermäßigungen.

  • Museen

    Wichtiger Hinweis: Der Eintritt zu den Museen ist jeweils am ersten Sonntag des Monats frei.

    Freizeitideen

    image bulle grise

    Finden Sie Nancy Tourisme in den sozialen Netzwerken und bleiben Sie in Verbindung!